Gesundheitliche und sonstige Hilfen

Erster Ansprechpartner für alle gesundheitlichen Fragen ist der Hausarzt. Er hat einen umfassenden Überblick über alle medizinischen Angebote in der Region.

Wenn der Hausarzt in einem Notfall nicht erreichbar ist, sollten Sie den hausärztlichen Notdienst anrufen oder, wenn schnelle Hilfe erforderlich ist, den Kranken- bzw. Notarztwagen unter der Nummer 1 12 anfordern.

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde stehen für die stationäre ärztliche Versorgung die Kreiskrankenhäuser in Rendsburg und Eckernförde sowie die Ostseeklinik Damp zur Verfügung. Am Kreiskrankenhaus Rendsburg wird eine Klinik für Geriatrie vorgehalten.

Ansprechpartner für medizinische Fragestellungen ist darüber hinaus auch Ihre zuständige Krankenkasse.
Weiterhin bestehen im Kreis Rendsburg-Eckernförde therapeutische Angebote wie: Krankengymnastik/Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, Massagepraxen und medizinische Badebetriebe sowie Heilpraktiker. Psychotherapie wird von ärztlichen und psychologischen Psychotherapeuten vorgehalten.

Selbstverständlich gibt es medizinische Spezialeinrichtungen wie Dialysezentren und Reha-Kliniken. Nähere Angaben zu den aufgeführten Angeboten können Sie bei Ihrem Hausarzt bzw. den Krankenkassen erhalten oder dem Branchenverzeichnis entnehmen. Selbsthilfegruppen sind gegebenenfalls weitere Ansprechpartner.